[thumb:58:l]Der Tag beginnt technisch – wir besuchen das momentan größte Wasserkraftwerk der Welt, ein brasilianisch-paraguayisches Gemeinschaftsprojekt.

Genutzt wird die Kraft des Río Paraná, der Grenzfluss zwischen beiden Ländern ist. Zur Besichtigung gehören eine Filmvorführung und eine Busrundfahrt. Mehr als die riesigen Wasserfontänen, 200 m hohe Dammmauern und den 1500 km² großen Stausee bekommt man aber nicht zu sehen, da müsste man schon ein „angemeldeter“ Ingenieur sein.[newline]

[newline] [thumb:64:l][thumb:62:l][thumb:61:l][newline]

[newline] [thumb:63:l][thumb:60:l][thumb:59:l]