[thumb:155:l]Die Halbinsel umfasst 3265 km², die wegen ihrer einzigartigen Tierwelt unter Naturschutz stehen. Zwischen Juli und Dezember kreuzen vor der Küste Barten- und Zahnwale.[newline]

[newline] Es ist Januar und die Wale unterwegs am Südpol – Pech für uns. An der Ostseite der Insel lümmeln einige See-Elefanten und Seelöwen am Strand.

Die See-Elefanten schmückt ein voluminöser, aufblasbarer Rüssel – daher der Name. Sie sind kampferprobt, weil sie ihren Harem gegen Rivalen verteidigen. Vor uns liegen aber nur faule Jungtiere in der Sonne. Ein gutes Essen ziehen wir dem Bootsausflug vor, da draußen gibt es ja doch keine Wale. Einen sehen wir dann aber noch – als Skelett in einem Museum.

[newline] [thumb:149:l][thumb:148:l][thumb:150:l][thumb:153:l][newline]

[newline] [thumb:151:l][thumb:153:l][thumb:154:l][thumb:158:l][newline]

[newline] [thumb:156:l][thumb:157:l][thumb:159:l]