[thumb:247:l]Ushuaia war ursprünglich ein aus Fertigteilen bestehendes Missionshaus, das der Reverend W.H. Stirling 1869 in der Nähe der Hütten der Yaghan-Indianer errichtet hatte – so beschreibt es Bruce Chatwin in seinem Buch „In Patagonien“. 16 Jahre später errichtete die argentinische Marine einen Stützpunkt.

Das typische an den Häusern Ushuaias ist ihre bunte Farbigkeit, welche die Stadt so liebenswert macht. Sicher brauchen die Einwohner diese Farben im recht trostlosen, lange anhaltenden Winter. Wir haben jetzt Hochsommer und in der Sonne gerade mal 14°C. [thumb:244:l][thumb:245:l][thumb:246:l][newline]

[newline] [thumb:248:l][thumb:249:l][thumb:250:l]