und schwimmt seit 2 Tagen munter durch den kleinen Aueteich nahe dem Kloster Nimbschen. Endlich scheint das erste Mal im Mai die Sonne richtig schön warm und es macht viel Spass den kleinen Schwänen zu zusehen. Jeder Halm wird untersucht und beknabbert und manchmal geht so einen kleiner Kerl auf Tauchgang – nicht etwa nur der Kopf, nein das ganze Schwänlein verschwindet in den „Fluten“. Ein beschauliches Familienidyll in einer scheinbar unberührten Natur und bei einem großartigen Konzert der Frösche.